Fügen Sie den folgenden HTML Code zwischen den beiden Tags ein:
EWS GMBH Pulverbeschichtung
Im Meisenfeld 17
32602 Vlotho Exter
T 0 52 28 / 94 85-0
F 0 52 28 / 94 85-99
info@ews-pulverbeschichtung.de

Technischer Fortschritt hat bei uns Tradition

Seit über 35 Jahren steht die EWS GmbH Pulverbeschichtung mit Sitz in Vlotho-Exter als Synonym für hochmoderne Oberflächenbearbeitung in Nordrhein-Westfalen. Dabei war es uns besonders wichtig, stets mit dem Fortschritt zu gehen. Nicht zuletzt dank des kontinuierlichen Einsatzes modernster Technologien und des Drangs nach Innovationen, können wir unsere Marktposition seit Bestehen des Unternehmens ausbauen. Unsere zahlreichen Maßnahmen zur Qualitätssicherung sorgen zusätzlich dafür, dass viele Kunden uns bereits seit Jahrzehnten als zuverlässigem Partner vertrauen.

EWS GmbH aus Vlotho-Exter in NRW
Hochmoderne Oberflächenbearbeitung in Nordrhein-Westfalen

Wie wir arbeiten

Meilensteine der EWS GmbH Pulverbeschichtung

Hohe Lager- und Produktionskapazitäten
  • 2019

    EWS wird QIB-Mitglied: Die Qualitätsgemeinschaft für Industriebeschichtung ist ein Zusammenschluss von qualitätsbewussten Beschichtungsbetrieben. Unseren konsequenten Qualitätsanspruch gewährleisten wir durch die Einhaltung und Dokumentation der regelmäßig kontrollierten QIB-Vorgaben.

  • 2018

    EWS investiert in die Zukunft: Wir erneuern die komplette Heizungsanlage und installieren zusätzlich 8 hochmoderne Blockheizkraftwerke. Diese Konstellation senkt den Gasverbrauch erheblich und dient somit der Umwelt.

  • 2017

    EWS erweitert die vorhandene 9-Zonen-Vorbehandlung um 3 Zonen. Die neue Anlage erzielt optimale Ergebnisse und schafft die Grundlage für umweltschonende chromfreie Verfahren.

  • 2016

    EWS wird erfolgreich nach den Anforderungen der aktualisierten DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert.

  • 2013

    EWS investiert in eine moderne Entlackungsanlage. Dies ermöglicht die Inhouse-Entlackung der Produktionsgestelle und steigert die Flexibilität und Qualität.

  • 2012

    Durch einen energetisch hochmodernen Anbau stehen nun rund 4.500m² Produktions- und Lagerfläche zur Verfügung.

12-Zonen Vorbehandlung
  • 2011

    Der Umwelt zuliebe: EWS investiert in eine neue Abwasserbehandlungsanlage, die dem modernsten Stand der Technik entspricht. Räumliche Umstrukturierungen ergänzen die Umbaumaßnahmen und sorgen für einen besseren Ablauf bei der Pulverbeschichtung.

  • 2008

    Den Wünschen der Kunden gerecht zu werden, bleibt das höchste Ziel: Deshalb wurde mit Einführung der Siebdrucktechnik das Leistungs- und Servicespektrum von EWS weiter ergänzt.

  • 2007

    Der Einsatz eines neuen Einbrennofens mit modernster Regelungstechnik ermöglicht sowohl das Beschichten dickwandiger Artikel aus Metall, als auch von dünnwandigen Artikeln aus Kunststoff. Die Lager- und Fertigungskapazitäten werden erneut erweitert.

  • 2006

    Erweiterung der Produktionskapazitäten um eine hochmoderne Pulverkabine mit modernster, weiterentwickelter Applikationstechnik. Nach abgeschlossenem Studium wird Peter Vorndamme zum weiteren Geschäftsführer des Unternehmens bestellt und übernimmt die Leitung der Verkaufsabteilung.

  • 2005

    Den Wettbewerbern wieder eine Nasenlänge voraus: Als eines der ersten Pulverbeschichtungsunternehmen steigt EWS von Chrom-VI-haltiger Gelbchromatierung auf die schadstofffreie Chrom-VI-freie Chromatierung nach DIN 50939 um.

  • 2001

    Generationswechsel eingeläutet: Peter Vorndamme steigt in das Unternehmen ein.

Erfahrener Dienstleister für Oberflächenbehandlungen
  • 1999

    Die separate Tauchvorbehandlung wird durch eine zukunftsweisende Spritzvorbehandlung in den Arbeitsprozess integriert.

  • 1994

    EWS wächst: Mit der Vergrößerung der Produktionshallen können Kapazitäten für Lagerung und logistische Dienstleistungen ausgeweitet werden.

  • 1992

    Die damals gängigen Edelstahlkabinen werden durch Kunststoff-Schnellwechselkabinen der neuesten Generation mit moderner Applikationstechnik ersetzt.

  • 1990

    Mit dem Umzug in eine neue Produktionshalle in Vlotho-Exter wird eine verstärkte Fokussierung auf den Geschäftsbereich Pulverbeschichtungen eingeleitet. Durch die Installation von zwei Pulver-Schnellwechselkabinen macht sich die Firma EWS auch außerhalb Ostwestfalens einen Namen als flexibler Anbieter für Pulverbeschichtungen.

  • 1985

    Der Markt verlangt nach alternativen Verfahren der Oberflächenbearbeitung. Durch die Installation einer hochmodernen Pulverbeschichtungsanlage kann das Leistungsportfolio der EWS GmbH entsprechend den Kundenwünschen ausgeweitet werden.

  • 1983

    Der geschäftsführende Gesellschafter Bernhard Vorndamme gründet das damalige Eloxal-Unternehmen im Gewerbegebiet Bad Salzuflen. Dieter Richter tritt als Mitgesellschafter in die Firma ein.